Kategorie: Digital Realization

Revolution 3D-Druck (2): Von A bis Z – Druckwerkstoffe: von Akryll bis Zement über Keramik und Metall.

3D-Druck mit Metall (Stahl)

Additive Fertigung ist ein Oberbegriff für ein Produktionsverfahren, wobei das Material Schicht für Schicht aufgetragen wird. Dabei denkt man an 3D-Druck mit Kunststoff. Doch Metall drucken? Ja, auch das ist mittlerweile normal.

Projektmanagement als Interim Manager: Ihr Projekt zum Erfolg führen.

Uwe Brüggemann

Interim Manager sind nicht angestellt, aber sie arbeiten doch direkt im Unternehmen. Diese Vielseitigkeit ihrer Erfahrung ist der Vorteil, der es ihnen erlaubt, in unterschiedlichen Umgebungen erfolgreich zu werden. Uwe Brüggemann ist als ein der Experte für Projektmanagement als Interim Manager bekannt.

Wind of Change: Wie eine Industrie sich transformiert – Digitalisierung der Windbranche

Gerade in traditionellen Bereichen kann die Digitalisierung einen Unterschied machen. Einer dieser traditionellen Bereichen ist die Nutzung von Wind als Energiequelle. Dass die ersten Windmühlen anders als heutige Windturbinen aussahen, steht als Zeichen für die Zukunftsorientierung der Branche. Doch wie schreitet die Digitalisierung der Windbranche vor?

KI-Best Practices – neue McKinsey-Studie zeigt die Trends bei den erfolgreichsten Unternehmen

KI-Best Practices

KI, ja, aber wie? Wie können Unternehmen am besten von KI profitieren? Viele Unternehmen haben schon KI eingeführt, oder wollen das bald tun. Welche KI-Best Practices bringen am meisten Vorteile? Wie wird KI effizient implementiert? Eine neue McKinsey-Studie gibt Antworten.

Neue Studie: KMU und Start-ups – Die Kooperation birgt großes Potenzial… wenn sie stattfindet.

KMU und Startup - wird daraus das nächste Einhorn?

KMU und Start-ups – passen sie überhaupt zusammen? Hier die stabil wirtschaftende Unternehmen, mit bekanntem Kundenstamm und bewährten Produkten. Da die junge, aufstrebende Innovatoren, die vom Einhorn träumen und mit bahnbrechenden Technologien arbeiten. Können sie sich ergänzen? Das hat eine neue Studie recherchiert.

AHA+L fürs Produktportfolio (7) – Gestaltungsfreiheit in der Portfoliostrategie

yes-no-maybe in der Portfoliostrategie

Bei der Entwicklung der Portfoliostrategie gibt es weitere Optionen als nur die Ja/Nein-Frage, ob die Produkte im Portfolio bleiben. Produkte, die im Portfolio ein belangloses Dasein fristen, haben möglicherweise Potential. Die Aufgabe des Produktmanagements ist es, diesen Potenzial strategisch zu nutzen.

AHA+L fürs Produktportfolio (6): Portfolio optimieren – 8 Gründe, warum Produkte unbedingt im Portfolio bleiben sollten

Optmierung-Produkt-Portfolio-06

Portfolio optimieren: Dafür ist gerade jetzt eine gute Zeit. Viele Unternehmen machen sich momentan fit für die Zukunft und die Produktmanager wollen das Produktportfolio bereinigen. Doch dabei sollten sie Fingerspitzengefühl zeigen und die Argumente der verschiedenen Abteilungen gut zuhören. Es gibt Gründe, warum manche Produkte trotz kleiner Marge oder niedrigem Umsatz doch im Portfolio bleiben sollten.

Wie kann der deutsche Mittelstand von KI profitieren? Ein Whitepaper erklärt den KI-Wissenstransfer.

Ki-deutscher-Mittelstand

69% der Unternehmen halten laut einer Bitkom-Studie KI für die wichtigste Zukunftstechnologie. Doch nur 47% der Führungskräfte sind laut einer Studie der IUBH bereit, ihre Belegschaft weiterzubilden. Viele fürchten die hohe Investitionen. Wie kann der KI-Wissenstransfer gelingen?

AHA+L fürs Produktportfolio (5): Portfolio bereinigen – Diese 10 Faktoren sollten Unternehmen beachten

Viele Unternehmen müssen momentan besonders drastisch Kosten senken. Was hilft? Portfolio bereinigen. Welche Faktoren Unternehmen dabei beachten sollten, erfahren Sie hier.